Kaputte Triebe: Die Sight Fucking Tour

Thomas Sengstschmid veranstaltet die in Österreich einzigartige Sight Fucking Tour - Teilnehmer werden dabei zum Kopulieren in schrumpf-ende Gemeinden gebracht, die seine Freundin, die kommunale Schließungsagentin Anna Weber, organisiert herunterfährt.

In die aktuelle Sight Fucking Tour im Waldviertel/Niederösterreich schaltet sich der Yakuza-Branch Hard Boiled Wonderland ein - und setzt die Vitual Reality-Helme zweier SIght Fuckers unter Strom, die so im Sole-Felsen-Bad Gmünd gegrillt werden. High Voltage!

Österreichische Geheimdienste nutzen die Gunst der Stunde und starten die "Aktion Hermannsschlacht". Sie setzen dem inhaftierten Sengst-schmid ein Brain-Interface ein - er soll Österreichs CyberAgent#1 werden.

Erhältlich im Buchhandel und beim Verlag (Link zum Verlag).

 

Kaschau-Kannibalen: Die Thury und der Lord

In der slowakischen Stadt Kaschau werden Männer und Frauen des Stammes der Abli des Kannibalismus beschuldigt. Schon bald entdeckt die THURY jedoch Lücken in der Anklage, sie kommt einem verschwörerischen Netzwerk auf die Spur - auch der SS-Reichsführer Heinrich Himmler gehört dazu. Schließlich findet sich die Thury in einem großen Kochtopf wieder.

 

 

 

 

 

Siehe auch Facebook: Ich bin Thuryst

Erhältlich im Buchhandel und beim Verlag (office@druckhofer.at).

 

 

Die Thury: Mit Gift und Feder

Elisabeth Thury, die angesehene Reporterin der Austria Presse Agentur, galt jahrelang als Grande Dame des österreichischen Journalismus. Kaum jemand wusste jedoch über die Hintergründe ihres bewegten Lebens Bescheid. Dabei war die 1894 geborene und aus einem serbischen Adelsgeschlecht stammende Milica von Vukobrankovics in zwei spektakulären Schwurgerichtsprozessen unter Anklage gestanden. Der Vorwurf: Versuchter Giftmord.

Rudolf Preyer hat sich auf die Suche nach den Gerichtsakten gemacht, hat einstige Kollegen und Freunde zur Thury befragt und seine Fundstücke in ein spannendes Werk Zeitgeschichte verpackt.

 

Erhältlich im Buchhandel und beim Verlag (Link zum Verlag).